Videos

Keine Videos vorhanden!

PROGRAMM

Jean_Ricon_Pressefoto_2017-2_zs
FAKTEN
Aschaffenburger Poetry Slam
Moderation: Jean Rico
Eintritt:  18,00 €
So, 29. April
18:00 Uhr
Veranstaltung empfehlen: E-Mail senden »
Tickets fr Aschaffenburger Poetry Slam Moderation: Jean Rico direkt buchen
Tickets fr Aschaffenburger Poetry Slam Moderation: Jean Rico direkt buchen

Aschaffenburger Poetry Slam: Moderation: Jean Rico

Was ist Poetry Slam? Poetry Slam ist ein literarischer Vortragswettbewerb, in dem AutorInnen ihre selbst verfassten Texte innerhalb von 6 Minuten einem Publikum vortragen. Es zählt das gesprochene Wort und dessen Inszenierung, nicht erlaubt sind fremde Texte, Gesang und Verkleidungen. Das Publikum entscheidet über mehrere Runden mittels Jurytafeln und Applaus, wer den Slam gewinnt.
Moderator: Jean Rico www.jeanricon.de


                                      Mit dabei sind:

Frank Klötgen:
1998 von der ZEIT mit dem "Pegasus"-Preis für Internet-Literatur ausgezeichnet. Gewann und organisierte seit 2002 etliche Poetry Slams und arbeitete als Webmaster für Bands wie Element of Crime, Marilyn Manson und Tokio Hotel. Buchveröffentlichungen: Spätwinterhitze (2004), Will Kacheln (2007); Der Fall Schelling (2010); Mehr Kacheln! (2011); Kitt! (2012); Büdchenzauber und Zechenverse (2013); Holz und die 7 Todsünden (2014), SLAMMED! 149 Poetry Slams zwischen Hawaii und Madagaskar (2017).


Bastian Mayerhofer: Bastian wirkt wie eine Kreuzung aus Johnny Depp und Otto Waalkes. Er macht Poetry-Comedy-Performances mit und ohne Gitarre. Heißt: Er flowt seine absurd-komischen Gedichte ohne dabei auf die nötigen schauspielerischen Exzesse zu verzichten. Figurenreden wie eine Achterbahn der Phonetik, Pointen zum Weinen und Lachen gleichzeitig, zynische Betrachtungen tagespolitischer Themen, Tierlaute, Grimassen und Dancemoves - Kaum zu glauben, was bei ihm in einem Text alles Platz findet. Bastian Mayerhofer kommt aus Salzburg und hat dort Germanistik und Psychologie studiert. In Göttingen promovierte er zur mentalen Verarbeitung von verbalem Humor. Seit knapp 16 Jahren fühlt er sich dazu berufen, mit eigenen Texten auf Bühnen zu stehen. Ursprünglich als Rapper, dann als Songwriter mit Gitarre. Seit 2011 hat er mit einer Mischung aus Poetry, Comedy, Schauspiel und Musik seine künstlerische Nische gefunden. Nach einem kurzen beruflichen Intermezzo als Werbetexter, lebt und arbeitet er in Berlin als Kleinkünstler, Liedermacker(!) und Poetry Slammer. Mit seinem Kollektiv „Berliner Feinkost – große KLEINkunst“ produziert er monatliche Bühnenshows, in denen sämtliche Teildisziplinen des Varieté Theaters miteinander kombiniert werden. Seit 2016 betreibt er auf seiner Homepage auch den sprachwissenschaftlich-psychologischen Blog „Und wieder stirbt ein Frosch“, in dem er über relevante Fragestellungen zu Humor schreibt und berichtet.


Finn Holitzka: Bei Spoken-Word-Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz tauscht er seit 2014 Performancelyrik gegen Mate-Tee und Publikumsreaktionen wie diese: "Hat mir gut gefallen, fast besser wie die Profis." Er ist hessischer U20-Meister 2016, mehrfacher Teilnehmer und Finalist bei hessischen und deutschsprachigen Meisterschaften. Seit 2017 Jahr moderiert er Slam- und Musikveranstaltungen in Frankfurt, Darmstadt und dem Odenwald und gibt Workshops zu kreativem Schreiben. Fast besser wie die Hobbyisten [sic!]. Finn Holitzka lebt in Offenbach, aber das macht nichts.


Jey Jey Glünderling: Geboren 1988 in Hannover, studierte Kunstgeschichte, Psychologie und Archäologie in Frankfurt. Seit 2012 als Poetry Slammer aktiv, Finalist der Hessischen Landesmeisterschaft 2014-2017, Vize-Meister 2015, Battle Rap Champion 2016 und Halbfinalist bei den Deutschen Meisterschaften 2016. Wenn er nicht gerade als Wortakrobat auf der Bühne steht, arbeitet er für ein Museum in Frankfurt. Sein erstes Buch "Traumberuf Marktschreier" ist 2017 bei Weissbooks erschienen.


Gax: ...ist ein Dramaturg unter den Slam Poeten und zwar der eine, der zum Frühstück für gewöhnlich einen Sprachclown verspeist. Der frankfurter Bühnenpoet und Autor von Unterhaltungs- und Fachbücher kommt mit sprichwörtlich ausgebreiteten Armen auf sein Publikum zu, nimmt ziemlich es mit und keiner weiß wohin. Vielleicht führt die Reise ins Dada, oder ins Gaga, aber ziemlich sicher heißt der Zug Satire, Kabarett und Humor. Auch wenn es nichts zu lachen gibt. 


Lucia Lucia: Geboren 1997, studiert Kulturwissenschaften, steht seit November 2015 auf Poetry Slam-Bühnen im Raum Hamburg und Schleswig-Holstein, Inszenierung eines selbstverfassten Theaterstücks 2015-2016, zweifache Gewinnerin der U20 Stadtmeisterschaften Hamburg 2016 und 2017 sowie zweifache Finalistin der deutschsprachigen U20 Meisterschaften im Poetry Slam 2016 und 2017, Finalistin der allgemeinen deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften 2017

Jean_Ricon_Pressefoto_2017-2_zs
Bastian_Mayerhofer_Foto_Oliver_Milster_-_klein.jpg_ZS
Finn_Holitzka__2_.jpg_ZS
Frank_Kloetgen_Foto_Uwe_Lehmann.jpg_ZS
Gax
Jey_Jey_Gluenderling_Foto_Dennis_Chris
Lucia_Lucia_1_Fotograf_Marvin_Ruppert

« zurück