Videos

Keine Videos vorhanden!

PROGRAMM

ACE-Ton1_01
FAKTEN
GeHmit präsentiert
Aufbruch? Umbruch? Dammbruch?
Eintritt:  frei
Fr, 30. Juni
11:30 Uhr
Veranstaltung empfehlen: E-Mail senden »
Tickets fr GeHmit präsentiert Aufbruch? Umbruch? Dammbruch? direkt buchen
Tickets fr GeHmit präsentiert Aufbruch? Umbruch? Dammbruch? direkt buchen

Aschaffenburger Kulturtage

GeHmit präsentiert: Aufbruch? Umbruch? Dammbruch?

Theaterauffführung in 3 Teilen

1.Teil: Perspektivwechsel
Ü - Klasse der Pestallozzischüler in Kooperation mit deutschen Schülern unter der Leitung von Cornelia Denk, Theaterpädagogin. In Zusammenarbeit von Schülern mit Migrationshintergrund, Geflüchteten und deutschen Schülern wird deren Anliegen und Leben in Hinblick auf eine gemeinsame zu gestaltende Zukunft beleuchtet. Was unterscheidet Sie voneinander und worin sind Sie miteinander verbunden? Heimat, soziales Miteinander, Liebe und berufliche Zukunft beschäftigen die Jugendlichen aller Nationen gleichermaßen. Der Umgang damit und die Umstände bestimmen darüber wo es Grenzen gibt und Schwierigkeiten entstehen können.

2.Teil: Über dem Tellerrand                                                                     ACE-Ton eine Künstler-Gruppe aus Aschaffenburg  mit Gästen Helmut Hirte, Christoph Preuss, Susanne Schyns, Michael Meyer, Cornelia Denk stellt eine Parallelstruktur zwischen persönlichem und gesellschaftlichem Leben dar. Interviews mit Kamera und Menschen verschiedenen Lebensalters zum Thema: wie sehen/ wie stellen  wir uns die Welt, unsere Zukunft vor. Parallel dazu wird  das Gesellschaftliche, von in Zeitschriften veröffentlichten Schlagzeilen unterstützt und kritisch hinterfragt. Dieses dabei entstehende „Geraune“ ist dabei auch Symbol einer permanenten unendlichen Berieselung im Alltag.

3.Teil: Wie entleere ich eine Sprechblase
ACE-Ton bildet einen Zusammenhang zur vorherigen Thematik  und setzt sich mit der Frage auseinander, was man  dafür tun kann, seine Träume und Vorstellungen vom Leben Wirklichkeit werden zu lassen. Wir erleben derzeit eine Aggressivität, eine Sprache des Hasses, der Geringschätzung und Diskriminierung, wie Ausgrenzung in Wort und Handeln. Es werden Teile der sozialen Medien mitverhandelt und Sprache hinterfragt.  Unter anderem wird betrachtet, wie man einer Nation ihr Denken einredet und daraus Politik entsteht.

Am Abend 18.00 Uhr werden diese Themen dann auch in der  Diskussion mit Politikern mit verhandelt.

ACE-Ton1_01
18_Akt_LOGO_komplett_090217_4c_rz_03
GeHmit-Logo

« zurück